SUCHEN & BUCHEN

HIGHLIGHTS IM LATEMARIUM

Zu den wichtigsten Highlights im Latemarium zählen die Erlebnisstation Eye to the Dolomites, die im vergangenen Sommer am Reiterjoch auf über 2.000 Meter Meereshöhe installiert wurde. Es ist ein überdimensionaler, begehbarer Augapfel, ein Kunstobjekt (design Harry Thaler) und innovativer Informationsträger zum Thema Latemar, Dolomiten, Unesco. Ein wahrer Hingucker, Reingucker und vor allem Rausgucker!

Mit einem lebensgroßen Holzpferd und zwei weiteren Stationen zur Geschichte der Heuernte und der Holzwirtschaft wurde der latemar.alp-Weg erweitert. Zudem gibt es hier einen Felsen mit der Möglichkeit, den Kopf in ein großes Loch zu stecken. Durch leises Summen ist ein verstärktes Rauschen im Stein zu hören und man ist somit bestens für den dort beginnenden geologischen Lehrpfad „Dos Capèl“ eingestimmt.

Unweit des geologischen Lehrpfades gibt es eine weitere Attraktion: den im Sommer 2016 neu eröffneten Themenweg latemar.meteo am Monte Agnello. Dieser ist den Themen Meteorologie und Geodynamik gewidmet. Der latemar.meteo-Pfad lädt mit interaktiven Stationen zum Forschen und Entdecken ein. Auf dem Themenweg erzählt das Murmeltier Marmottix viele wissenswerte Details, wie zum Beispiel die Sonne das Wetter beeinflusst, wie geräuschvoll, extrem und spektakulär die Kräfte der Natur sein können, wie Gewitter, Lawinen, Blitze genauso spektakulär wie gefährlich sein können und vieles mehr. www.latemarium.com