Winterwandern

Wer nicht Skifahren möchte, hat beim Winterwandern trotzdem die Möglichkeit, sich in wunderschöner Schneelandschaft zu bewegen.

Wer auf unseren 20 km Winterwanderwegen, die teilweise niedergewalzt, gebahnt bzw. geräumt sind, unterwegs ist, dem eröffnet sich eine faszinierende Welt aus Licht, Schnee und Eis. Empfohlene Ausrüstung: feste, wintertaugliche Schuhe mit guter Profilsohle warme, der Witterung angepasste Bekleidung (ggf. inkl. Mütze und Handschuhe) ggf. 2 Trekkingstöcke evtl. ein warmes Getränk oder Stamperl Schnaps zur Belohnung am Ziel! Übrigens, die aktuelle Winterwanderwege-Karte erhalten Sie in der Tourist-Information

Almenwanderung
Von Obereggen aus mit der Gondel Ochsenweide bis zur Epircher Laner Alm. Von dort aus auf dem Almenweg gemütlich zur Mayrl Alm, Zischg und Ganischger Alm. Rückkehr auf demselben Weg.
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Easy
4 Stunden
500 m
Zur Epircher Laner Alm
Ab Obereggen beim oberen Parkplatz rechts beim Hotel Zirm und Hotel Cristal vorbei und weiter auf dem Fußgängerweg entlang der Rodelbahn (Länge 2,5 km). Einkehr auf der Epircher Laner Alm.
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Medium
2 Stunden
300 m
Zum Karersee
Vom oberen Parkplatz in Obereggen auf dem gemütlichen Wandereg bis zum Bewallerhof. Weiter auf dem Templweg Nr. 9 zum Karersee. Auf dem Weg zum Karersee kann ein Abstecher zum Häusler Sam (bewirtschaftet) gemacht werden. Rückkehr auf dem gleichen Weg. Diese Wanderung ist mit dem Kinderwagen bei geringen Schneemengen möglich.
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Easy
4 Stunden
100 m
Zum Grotthof
Wir starten auf dem Dorfplatz in Eggen und gehen auf dem Weg S zum Grotthof.
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Easy
30 Minuten
100 m
Zum Weißhof und nach Rauth
Wir starten in Eggen auf dem Dorfplatz und wandern dorfauswärts Richtung Hauptstrasse Obereggen.  An der Kreuzung nehmen wir den Weg 7, der bis zum Biehleler und Weißhof führt. Weiter geht es auf der Zufahrtstraße bis nach Rauth. Dort gibt es eine Einkehrmöglichkeit. Rückweg auf demselben Weg.
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Medium
3 Stunden
200 m
Zum Höggerhof
Vom Dorfzentrum  auf der  Holzerstrasse nach 200 m links abzweigen auf den Weg K und auf diesem Weg bis zum Höggerhof. Diese Wanderung ist nur bei geringem Schneefall möglich auf diesem Weg möglich, ansonsten ist Fahrstraße bis zum Höggerhof (ca. 1 1/2 Stunden) empfehlenswert. Der Höggerhof ist bewirtschaftet (Mittwoch Ruhetag).
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Easy
3 Stunden
100 m
Laabalm und Petersberger Leger
Mit dem Auto bis zur Bar Luise, dort kostenloser Parkplatz. Weiter auf Weg 1 bis zur Laabalm und Petersberger Leger (2 Stunden). Die Petersberger Leger Alm ist bewirtschaftet. Weiter nach Weissenstein (30 min) und mit dem Linienbus nach Deutschnofen zurück.
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Medium
5 Stunden
300 m
Zur Kirche St. Helena
Vom Dorfzentrum auf Hauptstraße zum Kreisverkehr am Ortseingang, auf dem Bürgersteig Richtung Bozen und auf der Höhe vom Hotel Pfösl die zweite Straße links Richtung St. Helena (ca. 70 Minuten). Den Schlüssel für die Kirche erhalten Sie im Kreuzhof (direkt neben der Kirche). Der Kreuzhof ist bewirtschaftet und hat keinen Ruhetag. Diese Wanderung kann auch mit dem Kinderwagen gemacht werden.
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Easy
2 Stunden
100 m
Zur Liegalm
Mit eigenem PKW Richtung Bozen bis unter den Ganischgerhof, Parkplatz an der Straße und Aufstieg zur Liegalm auf Weg 9 (1 1/2 Stunden). Rodelbahn. Die Alm ist bewirtschaftet. Abfahrt mit dem Schlitten oder zu Fuß. Zur Liegalm von Lavaze Pass aus mit dem Skibusdienst bis zum Lavazepass. Winterwanderweg bis zur Liegalm (50 min). Die Hütte ist bewirtschaftet und lädt zum Verweilen ein.
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Medium
5 Stunden
250 m
Panoramarundwanderung
Vom Dorfzentrum auf der Hauptstraße bis zum Kreisverkehr am Ortseingang, auf dem Bürgersteig Richtung Bozen und auf der Höhe vom Hotel Pfösl die erste Straße links abbiegen und der Markierung P folgen. Weiter zum Haus Schlernblick und zum Weissbamerhof (Aufstieg nach St. Helena möglich 10 Min.) weiter zum Kotzhof, Mooserhof, Überquerung der Hauptstraße und zum Hotel Pfösl Einkehrmöglichkeit und zurück ins Dorfzentrum. Diese Wanderung kann auch mit dem Kinderwagen gemacht werden.
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Easy
3 Stunden
200 m
Zur Neuhütt Alm
Mit dem Auto oder zu Fu? bis zur Bar Luise, Ortseingang am Kreisverkehr.Dort befindet sich ein ?ffentlicher Parkplatz. Weiter auf Weg 1 bis zur Laabalm und zur Neuhütt. Die Alm ist bewirtschaftet.
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Medium
4 Stunden
300 m
Zum Petersberger Leger
Vom Dorfzentrum in Petersberg wandern wir entang der Fahrstrasse nach Weissenstein oder bei geringem Schnee auf dem Weg S und 2-8-10 nach Weissenstein. Weiter auf der geräumten Forststraße zum Petersberger Leger (Einkehr).
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Easy
1,5 Stunden
100 m
Nach Maria Weissenstein und Schönrastalm
Vom Dorfzentrum in Petersberg wandern wir entang der Fahrstrasse nach Weissenstein oder bei geringem Schnee auf dem Weg S und 2-8-10 nach Weissenstein. An der Wallfahrtskirche startet der Winterwanderweg zur Schönrastalm und Schmiederalm.
Schwierigkeitsgrad
Dauer
Höhenunterschied
Medium
3 Stunden
200 m